Bettwanzen

Die Bettwanze (Cimex lectularius) ist über globale Transportwege von Touristen wieder weltweit auf dem Vormarsch. Sie ist etwa 5 - 6 mm groß, längsoval und rotbraun gefärbt. Bei beiden Geschlechtern fehlen die Hinterflügel völlig und die Vorderflügel sind zu kleinen schuppenartigen Stummelflügeln reduziert. Die Tiere erscheinen stark abgeplattet und verfügen über Stinkdrüsen an den Hinterbeinen, die ein unangenehm riechendes Sekret absondern. Sie besitzen einen in Ruhe eingeklappten Stechrüssel. Ein Weibchen legt im Verlaufe ihres Lebens 150 - 200 Eier. Bei Zimmertemperatur beträgt die Gesamtentwicklungszeit ca. 2 Monate. Adulte Bettwanzen können bei entsprechendem Nahrungsangebot bis zu 18 Monate alt werden und vermögen wochenlang ohne Nahrungsaufnahme zu überleben.



Ameisen Bettwanzen Fliegen Flöhe Gartenwanzen Kellerasseln Mäuse Milben Motten Ratten Schaben Silberfischchen Wespen